Diese Website kann Cookies verwenden. Wenn Sie weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung zu.

  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine
  • Tropfen auf heiße Steine

tropfen auf heiße steine

rainer werner fassbinder

2017

max reinhard seminar wien,

wien, österreich

regie

stefan schweigert

schauspiel

markus bernhard börge

carolin knab

clara schulze-wegener

max gindorff

bühne larissa kramarek
kostüme larissa kramarek

leistungen

konzeption, entwurf, bühnenbild, kostümbild, requisite

 

inszenierung

eine geschichte über liebe,

eine geschichte über sex,
eine geschichte über macht,
eine geschichte über leid,
eine geschichte über ehe,
eine geschichte über partner.

 

„mögen sie gerne schallplatten hören?“
„doch sicher.“
„prost!“

 

tropfen auf heiße steine wäre die ganz gewöhnliche geschichte einer ehe – mit verführung, alltag und trennung –, fände sie nicht zwischen zwei männern statt. opfer wird auch in dieser leisen komödie am ende der, der liebt.

„eines tages war da irgendeine sache, wo sie nicht gleicher meinung sein konnten, eine kleine, unbedeutende sache, eine abweichung, aber von da an gab es kein gemeinsames wir mehr, nur noch abweichungen.“
franz pörtner